Die Angst vor hohen Anwaltskosten hält viele davor zurück rechtlichen Rat einzuholen.

Dabei muss Beratung gar nicht teuer sein.

Grundsätzlich gilt, dass die Höhe der Anwaltskosten vom Streitwert abhängt. Streiten die Parteien beispielsweise um eine Geldsumme in Höhe von 3000 € – so ist das auch gleichzeitig der Streitwert.

Die Rechtsanwaltsgebühren richten sich dann nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), sofern nichts anderes vereinbart wurde.

Scheuen Sie sich also nicht, direkt nach den Kosten, die auf Sie zukommen zu fragen.

Gerne ermitteln wir gemeinsam Ihren Beratungsbedarf und die damit verbundenen Kosten.